Aktuelles und Informationen

Nacht der Backhäuser

 

Der Verein der Freunde und Förderer des Schulzentrums Rudersberg bedankt sich bei allen, die bei der 1. Nacht der Backhäuser am Samstag, 03. August 2019 dabei waren und Station beim Backhaus auf dem Schulhof des Schulzentrums gemacht haben.

Nachdem es am Vormittag noch geregnet hatte, zeigte sich am Abend das Wetter von seiner besten Seite. Neben den angebotenen Köstlichkeiten war das sicher auch ein Grund, warum die Rudersberger so zahlreich auf den Schulhof am Schulzentrum gekommen waren. Der Ansturm war so groß, dass schon gegen 20.30 Uhr alle verfügbaren Flammkuchen vergriffen waren. Über 300 Bauernflammkuchen waren verkauft. Damit hatten wir nicht gerechnet. Verhungern musste freilich trotzdem niemand, es konnte auf Grillwürste, Stockbrot und Brote mit verschiedenen Belägen ausgewichen werden.

Mit dem Erlös aus dem Backhausfest können wieder viele Projekte von und für die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums Rudersberg unterstützt werden.

Ein besonders herzlicher Dank gilt der Metzgerei Hinderer sowie dem Getränkemarkt Hubschneider, welche uns unter anderem einen Kühlwagen und Gläser unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben. Die Sargfabrik Schad spendete das benötigte Brennholz.

Ein großes Dankeschön geht vor allem auch an Jürgen Fränznick, dem Inhaber der Bäckerei Lämmle, der für uns am Backofen die leckeren Bauernfladen ausgebacken hat und der uns diese Fladen auch noch gespendet hat. Ohne ihn und ohne seine Mitarbeiter wäre dieses Fest für uns nicht möglich gewesen.

Zuletzt möchten wir uns noch bei unseren „erfahrenen Backhausexperten“ Werner Birnbaum, Jürgen Papp und Günther Pfau bedanken, die uns durch ihren großen Einsatz viel Arbeit abgenommen haben sowie bei dem Mensateam unter der Leitung von Sabine Wakonig für die Bereitstellung der Küche.

Der Verein freut sich schon heute auf die 2. Nacht der Backhäuser im kommenden Jahr.

Bericht Mitgliederversammlung | April 2019

 

Mit seiner altbewährten Vorstandschaft geht der Förderverein am Schulzentrum Rudersberg in die nächsten zwei Jahre. In seiner Mitgliederversammlung wurden bei den Vorstandswahlen Hartmut Horn als Kassenwart, Ingrid Fehr als Schriftführerin und als BeisitzerIn Marin Kurpiel, Sylvia Rothe, Erika Schafhauser und Manuel Knoll in ihren Ämtern bestätigt. Auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist Hans-Ulrich Fröschle. Der Vorsitzende des Vereins Gerhard Großpietsch bedankte sich im Namen des Vereins für dessen 18jährige, engagierte Mitarbeit mit einem Geschenk.

 

In seinem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2018 stellte der Vorsitzende die umfangreichen Projekte des Vereins heraus. Das Highlight war zweifellos die Poetry&Sax Veranstaltung mit Timo Brunke, einem der großen Stars der Poetry-Slam-Szene und seinem virtuosen Saxofonisten Andreas Krennerich.

Mit fast 3000€ unterstützte der Verein die schulische Erstausstattung für Familien, die den Rudersberger Familienpass haben. 2018 wurden145 Familienpässe ausgestellt, seit 2011 insgesamt 1130. Im letzten Jahr bekamen 48 Schülerinnen und Schüler Gutscheine im Wert von jeweils 75€. Der Verein ist stolz darauf, dass er gemäß seiner Vereinsidee auch in Zukunft kinderreiche Familien, Alleinerziehende, Familien mit behinderten Kindern und Migrantenfamilien unterstützen kann.

Weitere Aktionen und Projekte des vergangenen Jahres waren u.a. Zuschüsse für: das Winterschullandheim

das Schulfruchtprogramm in der Grundschule

den Wintersporttag der Grundschule

ein Ponyprojekt der Förderschule

die Projektwoche der Klassen 10

den Schüleraustausch mit Ungarn

die Finanzierung der „Klasse 2000“, eine Aktion in der Grundschule

Damit konnte der Verein seit seiner Gründung im Jahre 1997 das Schulzentrum mit ca. 75.000€ unterstützen.

Finanziert wurden diese Projekte über Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus schulischen Veranstaltungen sowie aus Spenden. 12 neue Mitglieder hat der Verein bei einem Mitgliederwettbewerb in den 1. und 5. Klassen hinzugewonnen. Diese Werbeaktion hat die Grundschulklasse 1c gewonnen. Ende 2018 hatte der Verein 258 Mitglieder.

Der Vorsitzende bedankte sich bei allen Mitgliedern, die durch ihre treue Mitgliedschaft die Unterstützung für die Schülerinnen und Schüler am Schulzentrum möglich machen. Er bedankte sich auch bei den Schulleitungen, den Sekretärinnen, beim Küchenteam der Schulmensa und den Hausmeistern für die sehr gute Zusammenarbeit. Sein Dank ging auch an Mercedes Jung für die Betreuung der Homepage.

Für den Vorsitzenden war es aber auch ein Herzensanliegen, sich bei seinen Vorstandsmitgliedern und Kassenprüfern zu bedanken. Er führte aus, dass es heute leider nicht mehr selbstverständlich ist, seine Freizeit für ein Ehrenamt zur Verfügung zu stellen. Glücklicherweise hat der Förderverein ein tolles Vorstandsteam. Deswegen ist es toll, dass auch die Gemeinde mit einem Ehrenamtsfest am 3. Juli 2019 diese Ehrenamtstätigkeit feiert.

Kassenwart Hartmut Horn konnte über eine gute Finanzlage berichten. Die Kasse war geprüft worden, der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Für 2019 hat sich der Verein neue Aktionen vorgenommen, auch um noch präsenter in der Wieslauftäler Öffentlichkeit zu sein und weitere Mitglieder zu gewinnen.

So beteiligt er sich am Backhäuslesfest der Gemeinde am 3. August 2019 mit dem Backhaus der Schule auf dem Schulhof. Er bezuschusst das Lese-Theater-Projekt der Grundschule im Jubiläumsjahr der Schule 2020. Das Schulzentrum wird 60 Jahre alt.

Und der Verein unterstützt ein besonderes Projekt der Klasse 9d. Schülerinnen und Schüler haben mit ihren Lehrerinnen in Rudersberg ein “Koschd-gä-nix-Lädle eröffnet, wo man Sachen, die man nicht mehr braucht, abgeben kann und diese kostenfrei an Menschen, die sie brauchen können, weitergibt.

Diese Idee hat den Verein begeistert. Er sieht darin einen großartigen Beitrag zum Thema „Nachhaltigkeit“ und „Ressourcenschonung“. Gerade in einer Zeit, in der jeden Freitag Schülerinnen und Schüler mit der Aktion „Fridays for future“ für einen wirksamen Klimaschutz auf die Straße gehen, schaffen Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen in ihrer Gemeinde und mit ihrer Schule einen Ort, wo sie sich für ihre Zukunft in einer glücklichen und sozial gerechten Welt engagieren können.

 

Homepage des Vereins: www.schulzentrum-rudersberg.de/foerderverein

Neue Flyer liegen aus: im Sekretariat der Schule, im Rathausfoyer, in einigen Geschäften in Rudersberg

08.06.2018

Poetry & Sax am Schulzentrum Rudersberg

 

Auch die Mitglieder des Fördervereins hatten Freude bei dieser Veranstaltung.

Preisübergabe

Kinogutscheine, gespendet von den Löwenlichtspiele in Rudersberg (danke, danke, danke!!!) für die Sieger des Luftballonwettbewerbs.

 

Die weitesten Ballons flogen bis Weidenberg/Oberpfalz, von Rudersberg ca. 220 km entfernt.

20 Jahre Förderverein der Freunde und Föderer des Schulzentrums Rudersberg

Quelle: Schorndorfer Nachrichten vom 11.08.2017

Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer

des Schulzentrums Rudersberg e.V.

 

2017 war für den Förderverein ein denkwürdiges und sehr aktionsreiches Jahr. Dies stellte der Vorsitzende des Vereins Gerhard Großpietsch in seinem Tätigkeitsbericht

in der Mitgliederversammlung am 16. April 2018 in der „Sonne“ in Schlechtbach heraus. Der Verein feierte seinen 20. Geburtstag mit einer Luftballonaktion der Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums, mit einem Infostand, mit einem Schnitzelessen als Erinnerung an das erste Mensaessen und einem großen Pressebericht, in dem die Geschichte des Vereins und seine Vereinsidee beschrieben wurden.

Der Verein wurde 1997 gegründet mit der Idee, das Schulzentrum in seiner Attraktivität zu unterstützen. Die Einrichtung einer Mensa als Grundlage für eine Ganztagesschule, die Ausgestaltung der Pausenhöfe mit verschiedenen Spielgeräten, die Unterstützung vieler Klassen- und Schulprojekte wurden vom Förderverein in den letzten Jahren immer wieder finanziell begleitet. Über 70.000€ hat der Verein dafür ausgegeben.

2017 wurden u.a. Projekte wie das Schulfruchtprogramm der Grundschule, Theateraufführungen, das Winterschullandheim, Abschlussfahrten, der Mathematik Wettbewerb „Känguru“ und die Arbeit für Flüchtlingskinder in den Vorbereitungsklassen bezuschusst.

Der Vorsitzende führte weiter aus, dass der Verein stolz darauf ist, durch die Einführung des Rudersberger Familienpasses im Jahre 2011 seinen Beitrag geleistet hat, um kinderreiche Familien, Alleinerziehende und Migrantenfamilien zu unterstützen. Kein Rudersberger Kind sollte wegen Geldmangels aus dem Schulleben ausgeschlossen werden, so die Idee des Fördervereins. 136 Familienpässe wurden 2017 von der Gemeinde ausgestellt. Der Förderverein hat ca. 4000€ für die schulische Erstausstattung von Erst- und Fünftklässlern im Rahmen des Familienpasses ausgegeben und damit ca. 50 Schülerinnen und Schüler unterstützt.

Finanziert wurden diese Projekte über Mitgliedsbeiträge und Spenden, einer großen Spende der Mipostiftung sowie über Einnahmen aus schulischen Veranstaltungen.

37 neue Mitglieder hat der Verein bei einem Mitgliederwettbewerb in den 1. und 5. Klassen hinzugewonnen. Diese Werbeaktion hat die Realschulklasse 5a gewonnen.

Ende 2017 hatte der Verein 267 Mitglieder.

Der Förderverein bedankte sich bei allen Mitgliedern, die durch ihre treue Mitgliedschaft die Arbeit für die Schülerinnen und Schüler möglich machen. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Schulleitungen, den Sekretärinnen am Schulzentrum, beim Küchenteam der Schulmensa und den Hausmeistern für die sehr gute Zusammenarbeit.

Für den Vorsitzenden war es aber auch ein Herzensanliegen, sich bei seinen Vorstandsmitgliedern und Kassenprüfern zu bedanken. Er führte aus, dass es heute leider nicht mehr selbstverständlich ist, seine Freizeit für ein Ehrenamt zur Verfügung zu stellen. Glücklicherweise hat der Förderverein ein tolles Vorstandsteam.

Kassenwart Hartmut Horn konnte über eine gute Finanzlage berichten. Die Kasse war geprüft worden, der Vorstand wurde entlastet.

In den anschließenden Vorstandswahlen wurden Gerhard Großpietsch als 1. Vorsitzender und Elisabeth Frey als 2. Vorsitzende einstimmig wiedergewählt.

Zur Zeit arbeitet der Verein an der Organisation einer Poetry&Sax Kulturveranstaltung mit der Stuttgarter Poetry Slam-Legende Timo Brunke und dem Saxofonvirtuosen Andreas Krennerich. Sie findet am 8.6.2018 um 19.00 Uhr in der Schule statt. Der Verein lädt die Bevölkerung von Rudersberg und dem ganzen Wieslauftal sehr herzlich zu diesem Fest ein.

 

Homepage des Vereins:www.schulzentrum-rudersberg.de/foerderverein

07.10.2017

Infostand des Fördervereins des Schulzentrums Rudersberg

 

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Fördervereins des Schulzentrums Rudersberg hatten am Samstag, 7.10. einige rührige Vorstandsmitglieder bei EDEKA einen Info-Stand aufgebaut und verteilten selbstgebackenes Jubiläumsgebäck, von EDEKA-Lämmle gespendete Äpfel – herzlichen Dank dafür! - und natürlich… Beitrittserklärungen!

Möchten auch Sie die Arbeit des Fördervereins unterstützen? Weitere Infos unter https://www.sz-r.de/förderverein/

Quellle: Schorndorfer Nachrichten vom 5. Mai 2017

Seit 20 Jahren: Voller Einsatz für die Chancengleichheit (Schorndorfer Nachrichten vom 5. Mai 2017)
sna_05_05_17.pdf
PDF-Dokument [246.2 KB]

Der Vorstand des Fördervereins v.l.n.r.: S. Rothe, M. Kurpiel, M. Knoll, E. Schafhauser, H. Horn, L. Frey, H.-U. Fröschle, I. Fehr, G. Großpietsch

Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Schulzentrums Rudersberg e.V.

 

Am 9. Juli 1997 war die Gründungsversammlung des Fördervereins am Schulzentrum Rudersberg. 15 Männer und Frauen versammelten sich demnach vor 20 Jahren, um einen Verein zu gründen, der sich zum Ziel gesetzt hat mitzuhelfen, Schülerinnen und Schülern am Schulzentrum Rudersberg nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern sie auch zu erziehen und für sie einen Lebensraum in der Schule zu schaffen. Im Sinne der Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit ist es zudem Ziel des Fördervereins, soziale Unterschiede auszugleichen und bei Bedarf zu helfen. Dazu werden finanzielle Mittel benötigt.

Diese grundsätzlichen Gedanken stellte der Vorsitzende des Vereins Gerhard Großpietsch an den Anfang seines Tätigkeitsberichtes in der Mitgliederversammlung am 27. März 2017 in der „Sonne“ in Schlechtbach. Er referierte in diesem Zusammenhang aus der Drucksache „Kinderarmut“ aus dem Deutschen Bundestag vom 9. März 2017. Fazit: In der reichen Bundesrepublik Deutschland leben 2,5 Millionen Kinder und Jugendliche in Armut oder sind von Armut gefährdet.

Hier diesbezüglich für die Schülerinnen und Schüler in Rudersberg etwas zu tun, hier sich zu engagieren und Hilfen anzubieten, mit dieser Vereinsidee wurde der Verein 20 Jahre lang von den Vorsitzenden Herrn Fohr, Herrn Maile und Herrn Tramer mit ihren jeweiligen Vorständen geführt. In dieser Zeit wurden über 65.000€ für das Schulzentrum ausgegeben. Und dieser Idee fühlt sich auch der jetzige Vorstand mehr denn je verbunden.

Der Vorsitzende Gerhard Großpietsch führte weiter aus, dass der Verein eine besondere Aufgabe darin sah, einen Familienpass in Rudersberg einzuführen. Am 22.3.2011 beschloss der Gemeinderat einstimmig diesen Pass. 849 Pässe sind in den letzten sechs Jahren ausgestellt worden, mit ca. 3000€ hat der Verein im Jahr 2016 Familien mit Familienpass für die Erstausstattung von Erst- und Fünftklässlern unterstützt.

Weitere Aktionen und Projekte des vergangenen Jahres waren u.a. die Mitfinanzierung des Ausbaus der Kletterwand, der Anschaffung einer Popcornmaschine, ein Zuschuss für den Schüleraustausch mit Ungarn, Unterstützung des Wettbewerbs „Känguru der Mathematik für Grundschule und Realschule“ sowie finanzielle Hilfen für die Arbeit in den Vorbereitungsklassen, die vor allem Flüchtlingskindern zugute kommen.

Finanziert wurden diese Projekte über Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus der Bewirtung des Kunstmarktes der Gemeinde und dem Eisverkauf beim Schulfest. Neue Mitglieder hat der Verein über einen Mitgliederwettbewerb in den 1. und 5. Klassen gewonnen. Diese Werbeaktion hat die Klasse 5b der Realschule gewonnen.

Sie bekommt 84€ für ihre Klassenkasse, der Verein sagt herzlichen Glückwunsch und bedankt sich. So ist der Mitgliederstand auf  234 Mitglieder angewachsen.

Der Förderverein bedankt sich bei allen Mitgliedern, die durch ihre treue Mitgliedschaft die Arbeit für die Schülerinnen und Schüler möglich machen, bei den Schulleitungen, den Sekretärinnen am Schulzentrum, beim Küchenteam der Schulmensa, den Hausmeistern und bei Michael Huy für die Betreuung der Homepage (www.schulzentrum-rudersberg.de/foerderverein). So konnte der Kassenwart Hartmut Horn über eine gute Finanzlage berichten. Die Kasse wurde geprüft, der Vorstand wurde entlastet.

In den anschließenden Vorstandswahlen wurden Hartmut Horn als Kassenwart, Ingrid Fehr als Schriftführerin und als BeisitzerIn Marion Kurpiel, Sylvia Rothe (neu im Vorstand), Erika Schafhauser, Hans-Ulrich Fröschle und Manuel Knoll gewählt.  Monika Bienert wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Sie hat viele Jahre sehr engagiert im Verein mitgearbeitet, vor allem die Einführung des Familienpasses hat sie aktiv begleitet. Der Verein hat sich dafür mit einem Geschenk und den besten Wünschen bedankt.

Auch in Zukunft wird es darauf ankommen alles zu tun, damit der Förderverein seine Vereinsidee für die Schülerinnen und Schüler am Schulzentrum umsetzen kann. Es gilt, den Verein im gesamten Wieslauftal noch bekannter zu machen. Es gilt, weitere Mitglieder und Unterstützer zu gewinnen, es gilt, Mitglieder im Verein zu halten und sie für die Mitarbeit im Förderverein zu gewinnen.

Bei der Schulhausbesichtigung der 4. Klassen der Grundschulen aus dem Wieslauftal betreute der Förderverein das Elterncafé. Den leckeren Kuchen bakten die Schülerinnen und Schüler aus dem MuM Unterricht mit Unterstützung von Frau Gilbert und ihren Kolleginnen. Der Förderverein bedankt sich sehr herzlich. Ebenso vielen Dank an das Mensateam unter Leitung von Frau Wakonig, das auch beim Elternsprechtag kräftig mitgeholfen hat.

Infotisch des Fördervereins beim Elternsprechtag am 17. Februar 2017 mit Frau Kurpiel  und Herrn Großpietsch

Hier finden Sie uns

Schulzentrum Rudersberg
Schulstr. 49
73635 Rudersberg

Fon 07183 93631-0

Fax 07183 93631-1

 

verwaltung@schulzentrum-rudersberg.de

Schließfachanmietung in der Schule

Öffnungszeiten des Sekretariats

Mo. - Do. von

7.00 - 8.00 Uhr

und 9.55 - 17.00 Uhr

 

Fr. von

7.00 - 8.00 Uhr

und 9.55 - 13.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schulzentrum Rudersberg