GuS – Projekt „KOSCHD-GÄ-NIX-LÄDLE / Der Umsonstladen“

März 2019

Die GuS-Gruppe der Klasse 9d hat passend zum Thema Nachhaltigkeit das Projekt

„KOSCHD-GÄ-NIX-LÄDLE / Der Umsonstladen“

gestartet, das bis zu den Sommerferien angeboten wird.

Viel zu oft werden gut erhaltene Kleidung, Spielzeug und andere Dinge, die nicht mehr benötigt werden, einfach entsorgt. Andere hätten vielleicht Spaß und Freude daran. So entstand die Idee, Dinge dieser Art zu sammeln und in einem Laden anzubieten, ohne dass sie etwas kosten.

Jeder kann etwas bringen oder mitnehmen. Ziel ist es, während der Öffnungszeiten eine Begegnungsstätte zu schaffen, wo alle Beteiligten ins Gespräch kommen können.

Auch die NuT-Gruppe wird immer wieder in das Projekt einbezogen, so beispielsweise um Stellmöglichkeiten für die gespendeten Artikel zu schaffen, bei der Eröffnung oder wenn sonst technische Probleme zu beheben sind.

Die bisherige Resonanz von SchülerInnen, Lehrkräften und aus der Bevölkerung ist groß und vor allem positiv.

Unterricht wird während dieser Zeit nicht ausfallen. Die von den Schülerinnen geplanten Öffnungszeiten finden zwar während des regulären Unterrichtes statt, aber wir verlagern unser „Klassenzimmer“ in das KOSCHD-NIX-LÄDLE und werden dort rund um das Thema Nachhaltigkeit zu Experten.

Unser Laden befindet sich zentrumsnah in Rudersberg. Da das Projekt auch unter dem Motto “Schule nach außen bringen“ steht, werden wir entsprechend Werbung und Öffentlichkeitsarbeit betreiben.

Das Projekt ist zunächst auf den Zeitraum bis zu den Sommerferien befristet, kann aber bei Bedarf auch verlängert werden. Wir starten mit Kleidung und Spielzeug und können das Angebot nach Bedarf erweitern.

Flyer.pdf
PDF-Dokument [372.3 KB]

Tag der offenen Tür am SZR

23.02.2019
Viele Viertklässler kamen mit ihren Eltern und Angehörigen, als am Samstag, 23.2. die Türen des Schulzentrums offen standen. Die Begrüßung durch Schulleiter Thomas Smolarczyk war sehr ansprechend umrahmt durch Darbietungen der Theater-AG mit einer Szene aus „Rumpelstilzchen“ und des Chors, der eigens einen Schulsong komponiert hatte. Anschließend wurden die Eltern auf „Buslinien“ von Zehntklässlern und Lehrern durch die Schulgebäude geführt und mit  Informationen zum Schulzentrum versorgt. Unter anderem konnten die Schwimmhalle mit Hubboden, die umfangreiche Schülerbücherei und die Mensa besichtigt werden und man konnte einem Schülervortrag zum Thema „Relativitätstheorie“ zuhören.

Die Viertklässler hatten derweil die Gelegenheit, einen Passbildhalter zu bauen, ein Etui zu nähen, die Kletterwand zu besteigen, zu experimentieren, sich in der Sporthalle auszutoben und die neuen Tablets auszuprobieren. In den Freizeitbereich mit Tischkicker und Air-Hockey hatte die Schulsozialarbeit eingeladen. Beim Förderverein konnte man auf eine Torwand schießen oder beim Schulquiz Kinogutscheine gewinnen.

Die SMV und die Klasse 5d sorgten darüber hinaus für das leibliche Wohl, sodass an diesem Tag nach Aussagen einiger Gäste „kein Wunsch offen blieb“.

Schulzentrum beim Sportabzeichenwettbewerb erfolgreich

 

Kurz nach den Weihnachtsferien konnten durch Schulleiter Herr Smolarczyk sowie die Sportlehrerinnen Katharina Hollmeier, Birgit Gilbert und Silke Olbrich insgesamt 152 Sportabzeichen an die Schülerinnen und Schüler der Werkreal- und Realschule des Schulzentrums verliehen werden. Davon waren 42 in Gold, 68 in Silber und 42 in Bronze.

 

Bereits vor den Sommerferien wurde ein Sportabzeichen-Tag angeboten. Weitsprung und Sprint konnte direkt am Schulzentrum durchgeführt werden, zum Ballwurf und Ausdauerlauf ging es dann in das Stadion. Von dort aus weiter ins Freibad, um die 50 m bzw. 200 m für den Schwimmnachweis zu absolvieren. Das Deutsche Sportabzeichen stellt Anforderungen an Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Dieser Sporttag konnte mit Unterstützung der engagierten Sportlehrer bestens durchgeführt werden. Ein besonderer Dank geht an die Kreissparkasse, die auch in diesem Jahr wieder die  Finanzierung der Urkunden und Nadeln für die Jugendlichen übernehmen. Die Klassenwertung gewann die  Klasse 6b, die Klassen 6c und 7c nahmen jeweils mit allen Schülern am Sportabzeichentag teil und erhielten daher Sonderpreise.

 

Das Schulzentrum nimmt seit vielen Jahren das Sportabzeichen ab und ist auch in diesem Jahr wieder die Nummer 1 im Rems-Murr Kreis. Für die Abschlussschüler ist diese Urkunde auch für die Bewerbung von Bedeutung. Es zeigt, dass die Schüler nicht nur sportlich sind, sondern den Leitgedanken des Schulzentrums „Miteinander leben“ sehr gut umsetzen.

 

Ein herzlicher Glückwunsch geht an alle Schüler(innen), die erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb teilgenommen haben.

Januar 2019

Das Schulzentrum Rudersberg erreicht zum dritten Mal in Folge den 1. Platz beim Naturforscherwettbewerb der HAUG-TAXIS-STIFTUNG

 

Auch beim diesjährigen Naturforscherwettbewerb der HAUG-TAXIS-STIFTUNG erreichte das Schulzentrum Rudersberg unter 7 Schulen aus ganz Baden-Württemberg wieder den ersten Platz und hat so bewiesen, dass „MINT-freundliche Schule“ nicht nur ein Etikett ist. Michael Diener (hintere Reihe, dritter von rechts) vom Schulzentrum hatte den Wettbewerb wieder hervorragend organisiert.

Lorena Fezer und Romy Mann (vordere Reihe dritte und vierte von rechts) die beiden erstplatzierten des Schulzentrums, konnten mit einer beeindruckend sicheren und fachlich überzeugenden Präsentation auch die Jurymitglieder der anderen teilnehmenden Schulen und des Stiftungsrates überzeugen.

Lorena hatte dazu unter anderem ein Modell gebaut, das die Luftströmungen am Vogelflügel und den dadurch entstehenden Auftrieb erklärt. Romy konnte mit Ihrer Magnolien–Jahresuhr und den dazu frei vorgetragenen Erklärungen überzeugen.

Das Preisgeld von 2500 € darf nun von der Fachschaft Naturwissenschaften für besondere Anschaffungen verwendet werden.

Verabschiedung Herr Schaal

Herr Schaal in den Ruhestand verabschiedet

 

Neun Jahre lang war Herr Schaal vor allem für die Grünanlagen des Schulzentrums zuständig. Von allen Seiten sehr geschätzt, hat Herr Schaal seine Arbeit stets bravourös gemeistert.

Dies brachten in einer kleinen Abschiedsfeier Herr Hurt im Auftrag der Gemeinde Rudersberg und Schulleiter Smolarczyk zum Ausdruck. Frau Öttle überreichte Herrn Schaal einen Geschenkkorb mit den guten Wünschen des Lehrerkollegiums.

Die Schulgemeinschaft des Schulzentrums Herrn Schaal alles Gute im wohl verdienten Ruhestand, vor allem natürlich Gesundheit!

Elternbrief im Dezember

Elternbrief
Elternbrief im Dezember 2018.pdf
PDF-Dokument [213.8 KB]

Elternbrief im Oktober

Elternbrief
Elternbrief im Oktober 2018.pdf
PDF-Dokument [270.5 KB]

von links: Herr Schempp, Frau Stöhr, Herr Strohbeck,

Frau Gfrörer, Frau Schwarz, (es fehlt Frau Winter)

Verabschiedungen

 

Abschied nehmen von 5 Kollegen hieß es am letzten Schultag. Davon wurden 3 Kollegen in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

 

Frau Stöhr unterrichtete 44 Jahre lang die Fächer Kunst und Technik am Schulzentrum. Sie prägte äußerst engagiert und mit viel Herzblut das künstlerische Profil der Schule und trug durch die Teilnahme an diversen Wettbewerben und Ausstellungen dazu bei, dass sich die Schule auch über die Kreisgrenze hinweg einen Namen machte.

 

Herr Schempp war 37 Jahre lang für das Schulzentrum tätig und geht nun in die wohlverdiente Pension. Er unterrichtete die Fächer Mathematik, Technik, Religion, Deutsch und Informatik. Als Klassenlehrer, Fachlehrer und Kollege sehr geschätzt, entwickelte Herr Schempp nach und nach das Computernetz der Schule und war der „Herr der Computer“ im Schulzentrum.

 

Herr Strohbeck war seit 1995 Lehrer am Schulzentrum Rudersberg und gestaltete von Anbeginn die damalige Kleinklasse sowie das Präventionskonzept „Konfliktkultur“ mit. Er war außerdem als Beratungslehrer Ansprechpartner für Lehrkräfte und Eltern. Im Sommer 2013 trat Herr Strohbeck bereits den vorgezogenen Ruhestand an und wurde nun in den gesetzlichen Ruhestand verabschiedet.

 

Frau Schwarz und Frau Winter waren im letzten Schuljahr als Krankheitsvertretungen in der Grundschule aktiv und kehren nun an ihre Stammschulen zurück.

 

Unsere Referendarin Frau Gfrörer tritt nach erfolgreichem Staatsexamen eine Stelle am Schulzentrum Mainhardt an.

 

Wir bedanken uns bei allen Abgängern für die geleistete Arbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute!

Ehrung für Schulsekretärin Heidrun Graß

Für ihre 25-jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst überbrachten Bürgermeister Ahrens, Hauptamtsleiter Achim Laidig und Schulleiter Thomas Smolarczyk unserer allseits geschätzten Sekretärin Heidrun Grass eine Dankesurkunde der Gemeinde Rudersberg und einen Blumengruß.

Wir wünschen Frau Grass noch viele schöne Jahre am Schulzentrum!

Hier finden Sie uns

Schulzentrum Rudersberg
Schulstr. 49
73635 Rudersberg

Fon 07183 93631-0

Fax 07183 93631-1

 

verwaltung@schulzentrum-rudersberg.de

Schließfachanmietung in der Schule

Öffnungszeiten des Sekretariats

Mo. - Do. von

7.00 - 8.00 Uhr

und 9.55 - 17.00 Uhr

 

Fr. von

7.00 - 8.00 Uhr

und 9.55 - 13.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schulzentrum Rudersberg